Laut gedacht

„Weißt du woran ich letztens gedacht habe?“

Bei „Laut Gedacht“ bringen wir genau diese Gedanken auf Papier: ob Alltag, Beruf, Gefühle, Träume oder unsere Meinung. Gedanken, die uns abends durch den Kopf gehen und uns nicht schlafen lassen. Gespräche, die wir mit uns selbst führen aber nie teilen. Gefühle, die geschrieben auf einmal sehr organisiert wirken. 

Manchmal müssen wir Gedanken ausschütten. Einfach so. Egal ob uns ein Thema aufregt, beschäftigt oder begeistert. 

  • Brief an mein 17-jähriges-Ich
    Wenn Du die Möglichkeit hättest, 10 Jahre in die Vergangenheit zu reisen und mit einer jüngeren Version von Dir selbst zu sprechen, was würdest Du Ihr/Ihm sagen?
  • Ich trage pink…
    Ein kleines aber starkes Statement darüber uns nicht zurückzuhalten. Wir sollten uns trauen unsere Meinung zu äußern. Wir sollten uns trauen, weil wir es können.
  • Das bunte Durcheinander
    Kennt ihr das? Gedanken fahren Karrussel. Gefühle sprudeln in kleinen Wirbeln durch euch durch. Durcheinander. Bunt. Es geht darum die bunten Schnipsel, die durch uns hindurch fliegen einzusammeln, in Kanonen zu laden und mit neuer Energie abzufeuern.
  • Gossip Boy: Ehrensache
    Was verleitet unseren „Gossip Boy“ sich auf die rosa Seite zu begeben? Ist es die Langeweile oder der Sexout? Mann weiß es nicht genau aber klar ist: „Zeiten wie diese erfordern besondere Maßnahmen“
  • Nein. Wir sind nicht alle gleich schön aber das ist ok.
    Sind wir alle auf unsere Art und Weise schön? Können wir diese Frage alle mit „Ja“ beantworten? Ich sage „Nein, wir sind nicht alle schön“ aber das ist auch ok so.
  • Buch-Review: Der große Trip zu dir selbst
    379 Seiten voller Geschichten über Trauer, Wut, Ängste. Geschichten über das Leben, über Beziehungen, Liebe und andere Katastrophen. „Der große Trip zu dir selbst“ ist Zusammenfassung diverser Kolumnen aus dem anonymen Beratungsblog „Dear Sugar“ und die dazugehörigen Antworten und Ratschläge der Autorin Cheryl Strayed.
  • Wenn die Sonne wieder aufgeht
    Irgendwann, an einem Ort jenseits von Himmel oder Erde, werden wir uns treffen, wenn die Sonne wieder aufgeht.
  • Warum große Hochzeiten nichts über die Liebe aussagen
    Der Ring am Finger ist nicht nur ein Edelmetallstück in Form eines Donuts, sondern steht für die Einstellung „Seht her, seht ALLE her! Ich bin vergeben. Jemand will mich und das sein ganzes verdammtes Leben lang.“.
  • Filme im Review: Le Jeu – Nichts zu verbergen
    Drei Pärchen und ein ewiger Single treffen sich zu einem geselligen Abendessen. Aus Langeweile starten die Anwesenden ein verhängnisvolles Spiel.
  • Brief an meinen Vater
    Wie schreibt man einen Brief an seinen Vater, wenn man gar nicht weiß, was man überhaupt sagen möchte? Habt Ihr euch das mal gefragt? Ich schon.
  • Einer dieser Tage – Ode an die Periode
    Wenn es einer dieser Tage ist, ist es egal ob es Montag, Mittwoch oder Freitag ist. Das einzige was wir wollen ist in der XXL-Decke eingewickelt den Tag zu verbringen und #socialdistancing zu betreiben (mit Ausnahme von Ashton Kutcher, der gerne Donuts vorbeibringen kann😉).
  • Nein heißt nein.
    Es geht um mein „Nein“ und um euer „Nein“. Dass ein „Nein“ akzeptiert werden muss, ohne Diskussion. Dass „Nein“ immer „Nein“ bedeutet und keinerlei Interpretationsspielraum lässt. Dass ihr zu jeder Zeit und in jeder Situation ein Recht auf euer „Nein“ habt, ohne wenn und aber.
  • Liebeskummer – Tipps gegen Trennungsschmerz
    Nach der Trennung von meinem letzten Partner, brach der Liebeskummer über mich ein wie eine schwarze Welle. Wie ich den Trennungsschmerz und Liebeskummer überwinden konnte.
  • Ohne Plan B.
    Genau dann, wenn es unmöglich erscheint, machen. Sich für den steinigen Weg entscheiden. Falls notwendig, ohne Ziel. Das ergibt sich schon von alleine. Auch ohne Plan B.
  • 6 tolle Datingorte in Köln: draußen
    Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen bitten uns wieder nach draußen. Hier erfahrt ihr etwas über 6 entspannte Dating-Orte draußen in Köln.
  • Serien im Review: Valeria
    Netflix-Serie im Review: Valeria, die Hauptdarstellerin, ist eine 28-jährige Schriftstellerin, die gerade Ihre „Quarter-Life-Crisis“ auf allen möglichen Ebenen durchlebt.